Anwenderbericht Armbruster GmbH

100% Werkzeugverfügbarkeit mit Toolmanagement

armbrusterMit Industrie 4.0 werden gerne Begriffe wie „Predictive Maintenance“ oder „Data Analytics“ mit großer Tragweite ins Feld geführt. Doch sollte nicht der zweite Schritt vor dem ersten vollzogen und zunächst mit der durchgängigen Bereitstellung von Shopfloor-Informationen begonnen werden. Dies hat die Armbruster GmbH erkannt und ein End-to-End-Toolmanagement auf Basis von ToolDIRECTOR VM von COSCOM eingeführt, das die Mehrfacheingabe von Werkzeugdaten eliminiert und die auftragsbezogenen Werkzeugparameter an den jeweiligen Points of Interest bereitstellt. Diese sind das CAM-System, der Werkzeugschrank und die Werkzeugvoreinstellung. So konnte Armbruster die Vorbereitungszeit der Auftragsabwicklung signifikant reduzieren, weil die Verfügbarkeit und Zuordnung des passenden Werkzeugs zu einem Auftrag eindeutig gegeben ist.

 

Highlights:

  • Toolmanagement mit ERP- und CAM-Anbindung
  • Einbindung von Werkzeugschränken und Voreinstellung
  • Vollständige Digitalisierung des Werkzeugbestandes
  • Ziel: 100% Werkzeugverfügbarkeit
  • Erhöhung der Werkzeug-Standzeiten
  • Knopfdruck-Lösung für die Arbeitsvorbereitung

 

 

COSCOM Referenzen


zollern werner-weitner heinz & feld fette cuw keller schneto